Die Ulrichs Matrix

Es wird langsam wieder einmal Zeit für einen neuen Artickel.

Ich möchte mich heute einem dieser Schubladenprobleme widnem. Einer Sache, die schon ewig bei mir in der Schublade lag. Wenn man es genau nimmt seit der 7. Klasse. Es handelt sich um ein kleines Knobelspiel, dass ich damals in meiner Zeit im Studienseminar St. Joseph,

dem Semex, mir ausgedacht habe,

Es ist ein Spiel, bei dem man die Ziffern von 1 bis 9 in eine 5×6 Matrix einfüllen muss, dabei versucht er alle zweistelligen Zahlen von 11-99, die sich aus diesen 9 Ziffern bilden lassen, darzustellen. Hierbei wird eine zweistellige Zahl aus der Matrix, sowohl waagrecht, als auch renkrecht und in beiden Richtungen aus  Matrix gelesen. Jedoch nicht diagonal.

Ein kleines Beispiel:

2   3   ….

7   4  …..

…….

In dieser oberen Ecke stehen folgende Zahlen: 23, 32,27,72,34,43,74 und 47. Die Diagonale 24 ist nicht zugelassen.

 

Eine fertig ausgefüllte Ulrichsmatrix hat die tolle Eigenschaft, dass sie wieder eine neue Ulrichsmatrix ergit, wenn man jede Ziffer durch eine andere Ziffer vertauscht. Das könnte interesannt werden bei bestimmt, zugebener Maßen sehr einfachen, Verschlüßungenstechniken.

Viel Spaß beim Knobeln.

Fritz

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s